Digitaler Workshop mit der Sage Foundation am 14.11.2020 im Rahmen der Mitgliederversammlung 2020

Workshops

Seit Mai 2021 bietet Studenten bilden Schüler e.V. Workshops als zusätzliches Angebot für seine Nachhilfelehrer:innen an. Wir wollen damit unseren ehrenamtlichen Studierenden die Möglichkeit geben, gute und erfolgreiche Nachhilfe für die angemeldeten Schüler:innen zu gestalten. Das Angebot ist freiwillig und für die angemeldeten Nachhilfelehrer:innen kostenlos.

Wir haben zwei Arten von Workshops, die zurzeit monatlich angeboten werden: die Basisschulungen und Themen-Workshops.

Wir bieten unseren Nachhilfelehrer:innen regelmäßige Fortbildungen an, um unseren ehrenamtlichen Studierenden die Möglichkeit zu geben, ihre pädagogischen Fähigkeiten zu verbessern und die Qualität dern Nachhilfe zu steigern

Die Basisschulung

Die Basisschulung richtet sich an Studierende, die sich bei uns engagieren wollen, aber noch nie Nachhilfe gegeben haben. Moderiert wird die Schulung von erfahrenen SbS-Nachhilfelehrer:innen. Inhalte sind die Fragen “Was passiert in der ersten Nachhilfestunde?”, “Wie gestalte ich Nachhilfestunden sinnvoll?”, “Wo erhalte ich Lehrmaterialien?”, “Wie kann ich meine:n Schüler:in motivieren?”, “Was wird von mir erwartet - und was nicht?”. Im Anschluss besteht noch die Möglichkeit sich in entspannter Athmosphäre mit den anderen Teilnehmer:innen auszutauschen. Die Basisschulung findet einmal im Monat via Google Meet statt. Bei Anmeldung über den Link, den ihr von eurer Standortleitung erhaltet, erhaltet ihr einige Tage vorher die Zugangsdaten.

Termine 2022:

Fr, 02.12. um 18 Uhr

Die Workshops

Die Workshops richten sich an alle Nachhilfelehrer:innen, Standortleiter:innen und im Bundesvorstand organisierte Personen. Sie werden von externen Referent:innen zu speziellen Themen gehalten.
Ihr wollt teilnehmen? Fragt eure Standortleitung nach dem Anmeldelink. Ihr habt einen Workshop verpasst? Das Material findet ihr in der Cloud. Fragt eure Standortleitung nach dem Link.

Aktuelle Termine

Mi, 15.02.2023 von 18-20 Uhr

Zur Anmeldung

Thema: Mehrsprachigkeit in der Nachhilfe - Lücken im Schulsystem und Methoden für Nachhilfelehrer*Innen mit Luisa Gärtner, M.Ed.

Beschreibung: Dein Nachhilfekind ist nicht mit Deutsch als Muttersprache aufgewachsen? Leider wird die Existenz von Mehrsprachigkeit wird in unserer Gesellschaft oft nicht berücksichtigt, was sich schon daran zeigt, dass Mehrsprachigkeitsdidaktik Lehrerinnenausbildung und im deutschen Bildungssystem als Besonderheit begriffen, wobei sie eigentlich den Normalfall in deutschen Klassenzimmern darstellt. Dadurch sind gerade Schülerinnen, deren Muttersprache nicht deutsch ist, im besten Fall Inkompetenz, im schlimmsten Fall Diskriminierung durch Lehrerinnen ausgesetzt. In jedem Fall setzt ein Lehramtsstudium keine methodische und didaktische Ausbildung im Umgang mit Mehrsprachigkeit voraus. Mehrsprachigkeit ist große kognitive Leistung. Phänomene, die mit ihr einhergehen und als Unbildung gewertet werden können, sollen im Workshop beleuchtet werden. Hauptsächlich bietet der Workshop jedoch das Erproben der Methode des “Sprachenportraits” an, mit dem Schülerinnen und Adressatinnen der Bildung in der deutschen Sprache sich mit ihrer individuellen Sprachbiografie auseinandersetzen. Auch Studierenden und Lehrkräften kann das Sprachenportrait helfen, sich zu erinnern, dass “jeder mehrsprachig ist” (Mechthild Dehn) und wir in einer multilingualen Gesellschaft leben. Ihr als Nachhilfelehrer*innen wollt diese Chancenungleichheit für euer Nachhilfekind ausgleichen und würdet gerne Methoden lernen, gerade mehrsprachig aufgewachsene Kinder zu erreichen? Dann kommt zu unserem Workshop.

Termine 2023:

Fr, 13. Januar von 10 - 12 Uhr:

Thema: Ist das jetzt Dyskalkulie? Wie die meisten Kinder mit "Dyskalkulie" doch noch rechnen lernen können.

Beschreibung: Wussten Sie, dass die meisten Kinder, die irgendwann mit Rechenschwäche auffallen, durchaus rechnen lernen können? Fast alle sind im 1. Schuljahr bei den Zahlzerlegungen hängen geblieben, die man für den Zehnerübergang von Addition und Subtraktion braucht. Bei der Förderung dieser Kinder habe ich die Mathematk-Didaktik (die ich aus dem Studium zu kennen glaubte) mit neuen Augen zu sehen gelernt und festgestellt, dass selbst Jugendliche noch grundlegend Rechnen lernen können. Der Fokus dieser Fortbildung liegt auf didaktischen Grundlagen der Arithmetik, dem additiven Rechnen im Zahlenraum bis 20 und der Stärkung des operativen Verständnis.

Plattform: Zoom

Mindestteilnehmendenanzahl: 20

Termine 2022:

Do, 15.12.2022 18-20 Uhr Thema: Meditation

Beschreibung: Meditation und ihre Auswirkung auf unseren Körper, unser Denken und Handeln sowie unser Leben. Welche Chance bietet Bewusstsein? Wie kann sie in der Nachhilfe verwendet werden?

Sa, 30. Oktober um 19 Uhr Thema: Lese-Rechtschreibschwäche im Grundschulalter Referentin: Petra Weber

Do, 26. August um 19 Uhr. Thema: Lern - und Motivationsmethoden im Grundschulalter. Referentin: Caroline von St. Ange

Mo, 26. Juli um 19 Uhr Thema: Diskriminierung - Was hat das mit mir zu tun? Referentin: akiko rive

Sa, 26. Juni um 16 Uhr Thema: Deutsch als Zweitsprache Referent: Dr. Christoph Gantefort

Sa, 06. Juni um 16 Uhr Thema: Online Nachhilfe Referentin: Nataliya Khimichenko

weitere Workshops befinden sich in Planung

Über die AG Workshop

Wir sind ein kleines Team aus Nachhilfelehrer:innen und Standortleiter:innen, die das hier für euch organisieren. Du wünscht dir einen Workshop zu einem bestimmten Thema, hast Fragen oder Verbesserungsvorschläge? Schreib uns eine Mail an ag.workshop@studenten-bilden-schueler.de Wir freuen uns übrigens immer über Unterstützung beim Organisieren der Workshops oder Moderieren der Basisschulung. Du entscheidest, wie viel Zeit du investieren möchtest. Bei uns kann man sich auf jeden Fall gut ausprobieren :-)

Feedback zu dieser Seite?