Seiten

Blog

Powered by Algolia

Vereinbarungen

Mitgliedsantrag

Ich bin mir bewusst, dass die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ein sensibler Bereich ist und insbesondere von mir als Standort- bzw. Bereichsleiter ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein erfordert. Daher werde ich dem Bundesvorstand die beiliegenden Erklärungen sowie das erweiterte polizeiliche Führungszeugnis zukommen lassen.

Zudem bin ich mir bewusst, dass klare Strukturen und verbindliche Absprachen nötig sind, um die Nachhaltigkeit der Vereinsarbeit zu gewährleisten. Im Rahmen meiner Vereinstätigkeit werde ich:

  • alle mir anvertrauten Aufgaben gewissenhaft ausführen und unabhängig von persönlichen Interessen stets im Sinne des Vereins handeln,
  • anderen Menschen offen und respektvoll begegnen,
  • Weisungen und Beschlüsse der Mitgliederversammlung und des Bundesvorstandes umset- zen,
  • keine Änderungen an Vereins-Dokumenten vornehmen, ohne zuvor Rücksprache mit dem Vorstand zu halten. Auch wenn ich selbst Dokumente erstellen möchte, die im Namen des Vereins verfasst sind, werde ich zuvor immer Rücksprache mit dem BV über Inhalt und Gestaltung der Dokumente halten.

Über meine Rechte und Pflichten laut Vereinssatzung habe ich mich informiert.

Ich bin bereit, mich bis zu vier Stunden pro Woche im Verein einzubringen. Insbesondere bin ich in der Lage, an wöchentlichen Teammeetings teilzunehmen und weitere Aufgaben eigenverantwortlich zu bearbeiten. Über die Struktur zur Arbeitsteilung im Leitungsteam wurde ich in Kenntnis gesetzt. Des weiteren bin ich informiert, dass ich – insbesondere im Rahmen meiner Einarbeitung – das Starterpaket für Standortleiter sowie andere Informations-Materialien, die mir vom Verein zur Verfügung gestellt werden, gründlich und aufmerksam zu lesen und die Inhalte zu beherzigen habe. Bei Unklarheiten wende ich mich an meine Teamkollegen an meinem Standort oder an den zuständigen Bundesvorstand. Wenn das Ende meiner Tätigkeit absehbar ist, werde ich dies den anderen Leitungsmitgliedern und dem Bundesvorstand rechtzeitig mitteilen – spätestens jedoch zu Beginn des letzten Semesters meiner Tätigkeit. Ich bin mir bewusst, dass ich mitverantwortlich bin, rechtzeitig einen Nachfolger für mich zu finden und einzuarbeiten.

Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten

Ich willige hiermit ein, dass Studenten bilden Schüler e. V. zum Zweck der Mitgliederverwaltung meine personenbezogenen Daten elektronisch speichert und verarbeitet. Ich wurde in Kenntnis gesetzt, dass ich jederzeit meine Zustimmung zur elektronischen Speicherung und Verwendung meiner Daten widerrufen oder die Berichtigung der gespeicherten Daten verlangen kann. Hinweis: Deine Daten werden spätestens sechs Monate nach endgültiger Beendigung Deines Engagements im Verein unwiderruflich gelöscht. Studenten bilden Schüler e. V. verpflichtet sich, die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen einzuhalten und insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beachten, um hinreichenden Schutz und Sicherheit Deiner Daten zu gewährleisten.

 


 

Verpflichtung zu Verschwiegenheit und Nichtbeeinflussung

Im Rahmen meines Engagements bei Studenten bilden Schüler e.V. verpflichte ich mich, die von mir betreuten Nachhilfeschüler/-innen nicht in ihren politischen und religiösen Anschauungen zu beeinflussen.

Darüber hinaus werde ich sämtliche Informationen vertraulich behandeln, die mir in Ausübung meiner Tätigkeit für Studenten bilden Schüler e. V. anvertraut oder bekannt gemacht werden, und gegenüber Dritten Stillschweigen hierüber wahren. Diese Verschwiegenheitserklärung erstreckt sich insbesondere auf:

  1. die persönlichen Verhältnisse der Nachhilfelehrerinnen und Nachhilfelehrer;
  2. die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse der von Studenten bilden Schüler e. V. betreuten Kinder und deren Familien;
  3. Geschäftsgeheimnisse des Vereins.

Auf Verlangen des Bundesvorstands werde ich diesem jederzeit die mir im Zusammenhang mit meiner Tätigkeit für den Verein bekannt gewordenen Daten mitteilen. Nach Beendigung meiner Mitgliedschaft werde ich die mir im Zusammenhang mit meiner Tätigkeit für den Verein erlangten Daten und Unterlagen an Studenten bilden Schüler e. V. herausgeben.

 


 

Erklärung zu Vorstrafen

Zudem erkläre ich, wegen keiner der nachstehen Normen des Strafgesetzbuches jemals verurteilt worden oder der Tat verdächtigt zu sein:

  • §§ 171, 174, 174 a-c: Verletzung der Fürsorgeoder Erziehungspflicht; sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen; sexueller Missbrauch von Gefangenen, behördlich Verwahrten oder Kranken und Hilfsbedürftigen in Einrichtungen; sexueller Missbrauch unter Ausnutzung einer Amtsstellung; sexueller Missbrauch unter Ausnutzung eines Beratungs-, Behandlungs- oder Betreuungsverhältnisses
  • §§ 176, 176a-b: sexueller Missbrauch von Kindern; Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern; Sexueller Missbrauch von Kindern mit Todesfolge
  • §§ 177, 178, 179: Sexuelle Nötigung, Vergewaltigung; Sexuelle Nötigung und Vergewaltigung mit Todesfolge; Sexueller Missbrauch widerstandsunfähiger Personen
  • §§ 180, 180a, 181a: Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger; Ausbeutung von Prostituierten; Zuhälterei
  • § 182: Sexueller Missbrauch von Jugendlichen
  • §§ 183, 183a: Exhibitionistische Handlungen; Erregung öffentlichen Ärgernisses
  • §§ 184, 184a-f: Verbreitung pornographischer Schriften; Verbreitung gewalt- oder tierpornographischer Schriften; Verbreitung, Erwerb und Besitz kinderpornographischer Schriften; Verbreitung, Erwerb und Besitz jugendpornographischer Schriften; Verbreitung pornographischer Darbietungen durch Rundfunk, Medien- oder Teledienste; Ausübung der verbotenen Prostitution; Jugendgefährdende Prostitution
  • § 225 Misshandlung von Schutzbefohlenen
  • §§ 235, 236 Entziehung Minderjähriger; Kinderhandel
War diese Seite hilfreich?