Plausible.io Banner for Blogpost

Plausible.io

Florian Kleinicke von Florian Kleinicke
Bio: Up-and-coming world ruler.
am 2.5.2021

Seit kurzem verwenden wir auf unserer Webseite Plausible.io um die Statistiken über unsere Webseitenbesucher:innen auszuwerten. In diesem Post erkläre ich euch kurz wie ihr das Tool verwenden könnt. Dieser Post ist vor allem für unsere Standortleitungen gedacht, kann aber für auch andere interessant sein. Plausible.io ist ein Analyseprogramm, welches sehr auf Privatsphäre setzt. Es setzt keine Cookies, benötigt keine Zustimmung der Webseitenbesucher:innen, erhebt die Daten anonym und ist Open Source. Ihr Dienst ist kostenpflichtig, wird in Europa gehostet, kann alternativ aber auch kostenlos auf einem eigenen Server betrieben werden.

Die Statistiken für unsere Webseite haben wir frei zugänglich gemacht. Sie sind für alle unter https://plausible.io/studenten-bilden-schueler.de einsehbar.

Plausible UI

Das Dashboard mit den Statistiken ist wie folgt aufgebaut. Ganz oben könnt ihr auswählen welchen Zeitraum (heute, letzten 7 Tage, monatsweise, etc.) ihr betrachten möchtet. Darunter findet ihr eine Kurve, die den Besuchsverlauf anzeigt. Unter der Kurve gibt es detaillierte Angaben über welche Quellen jemand auf der Seite gelandet ist und welche Unterseiten unserer Homepage sich eine Person angeschaut hat. Was Plausible besonders macht, sind die Filter. Wenn ihr zum Beispiel auf eine der Unterseiten klickt, beziehen sich die Angaben in allen Statistiken und Grafiken nur noch auf diese Unterseite. Mit einem Klick auf die Seite /standorte/hamburg würden einem nur noch Besucher:innen angezeigt werden die die entsprechende Standortseite besucht haben. Ein weiterer Klick auf die Quelle Instagram würde die Zahlen weiter einschränken. Dadurch könnt ihr in der oberen Grafik gut verfolgen, wie viele Personen an welchem Tag über diese Quelle auf der Standortseite gelandet sind.

Wir haben uns zwei Strategien überlegt mit denen ihr euren Werbeerfolg gut nachvollziehen könnt.

  • Um zu sehen wie viele Besucher:innen ihr auf unsere Webseite gelockt habt gebt bei online Werbemaßnahmen immer den Link auf eure Standortseite an. (Bei gedruckten URL verwendet besser die Startseite, bei QR Codes könnt ihr auch eure Standortseite verwenden und ein /utm_source=QR ans Ende der URL anfügen.) Klickt in plausible.io neben “Top Pages” auf “Entry Pages”. Dort tauchen wieder die einzelnen Standortseiten auf. Wenn ein Standort nicht in den Top 9 Seiten ist, könnt ihr unter der Tabelle auf Details klicken und findet dort die komplette Liste mit allen Unterseiten. Wenn ihr die eigene Standortseite ausgewählt habt, könnt ihr nachvollziehen, wie viel Aufmerksamkeit z.B. ein Instagram Post erzeugt. Dazu wählt ihr bei der Ansicht den entsprechenden Tag aus und seht dann den Tagesverlauf.
  • Um zu sehen wer Schüler:innen oder Student:innen bei eurem Standort angemeldet hat scrollt nach ganz unten. Dort werden die Besucher:innen angezeigt, die ein spezielles Ziel erreicht haben, sogenannte Custom Events. Als Ziel haben wir bislang nur das Abschicken unseres Anmeldeformulars definiert. Wenn ihr auf das Custom Event “Signup” klickt, sieht ihr nur noch die Statistiken von Personen, die sich bei uns angemeldet haben. Man kann die Auswahl noch weiter verfeinern. Wir haben die Anmeldungen in drei Kategorien klassifiziert. Unter “type” kann man auswählen, ob man die Anmeldungen von Schüler:innen oder Student:innen sehen möchte. Mit “chapter” kann man sich alle Anmeldungen an einem speziellen Standort ansehen und mit “chapter+type” kann man die beiden Kategorien kombinieren. Allerdings sollte man beachten, dass z.B. die Ziele erst am 29. April 2021 korrekt definiert wurden und sie deshalb noch nicht für einen längeren Zeitraum verfügbar sind.

Weitere Informationen, die Plausible liefert, sind z.B. die Länder aus denen die Besucher:innen kommen. Das ist für eine deutsche Webseite nicht sonderlich interessant, da so gut wie alle Besucher:innen aus Deutschland kommen. Die beiden Entwickler arbeiten allerdings an einer nach Städten aufgeschlüsselten Ansicht. Plausible zeigt außerdem an, welche Browser Versionen, Betriebssysteme und Geräteklassen unsere Besucher:innen verwenden.

Google stellt uns im Rahmen der Google Search Console Informationen zur Verfügung, welche Suchbegriffe auf die eigenen Seite geführt haben. Wenn man auf die Quelle Google klickt, wird diese Info angezeigt.